ARD-Jour­na­list wird neu­er Spre­cher des Verteidigungsministeriums

Ber­lin (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – Der ARD-Jour­na­list Micha­el Stem­pfle wird neu­er Spre­cher des Bun­des­ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­ums und Lei­ter des Stabs „Infor­ma­ti­ons­ar­beit”. Man habe mit Micha­el Stem­pfle „einen in Ber­lin gut ver­netz­ten Medi­en­pro­fi mit viel Erfah­rung” für die „anspruchs­vol­le Auf­ga­be” gewin­nen kön­nen, sag­te der neue Ver­tei­di­gungs­mi­nis­ter Boris Pis­to­ri­us (SPD) am Mon­tag. Stem­pfle war bis­lang als Kor­re­spon­dent für den SWR im ARD-Haupt­stadt­stu­dio tätig und hat sich vor allem zu The­men der Inne­ren Sicher­heit einen Namen gemacht. 

Er folgt auf Chris­ti­an Thiels, der sowohl für Minis­te­rin Lam­brecht als auch ihre Vor­gän­ge­rin Kramp-Kar­ren­bau­er als Spre­cher tätig war. Der Wech­sel fin­de „in freund­li­chem Ein­ver­neh­men” statt, wie das Minis­te­ri­um wei­ter mit­teil­te. Der genaue Zeit­punkt des Wech­sels sol­le noch abge­stimmt werden.

Foto: Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­um, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.