Baer­bock: Deutsch­land wür­de Pan­zer­lie­fe­rung Polens nicht blockieren

Paris (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – Deutsch­land wür­de nach den Wor­ten von Bun­des­au­ßen­mi­nis­te­rin Anna­le­na Baer­bock (Grü­ne) die Lie­fe­rung von deut­schen Leo­pard-Kampf­pan­zern durch Polen an die Ukrai­ne nicht blo­ckie­ren. „Wenn wir gefragt wür­den, wür­den wir dem nicht im Wege ste­hen”, sag­te Baer­bock dem fran­zö­si­schen Nach­rich­ten­sen­der LCI am Sonn­tag auf eine ent­spre­chen­de Nach­fra­ge. Deutsch­land wis­se, wie wich­tig sol­che Pan­zer für die Ukrai­ne sei­en, so die Außenministerin. 

Deutsch­land muss wegen der soge­nann­ten „End­ver­bleibs­kon­trol­le” gefragt wer­den, wenn Pan­zer, die ursprüng­lich an Polen gelie­fert wer­den, von dort aus an die Ukrai­ne wei­ter­ge­reicht wer­den sollen.

Foto: Anna­le­na Baer­bock, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.