Biden bekräf­tigt Unter­stüt­zung für Ukraine

Washing­ton (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – US-Prä­si­dent Joe Biden hat dem ukrai­ni­schen Prä­si­den­ten Wolo­dym­yr Selen­skyj bei des­sen Besuch in Washing­ton zuge­si­chert, das Land wei­ter zu unter­stüt­zen. „Als die Frei­heit der Ukrai­ne bedroht wur­de, hat das ame­ri­ka­ni­sche Volk wie Gene­ra­tio­nen in der Ver­gan­gen­heit nicht gezö­gert”, sag­te Biden bei der Pres­se­kon­fe­renz in Anschluss an das Tref­fen. „Wenn wir an Ihrer Sei­te ste­hen bei die­sem Angriff auf die Demo­kra­tie, auf die ter­ri­to­ria­le Inte­gri­tät, dann ist es rich­tig”, so der US-Präsident. 

Gemein­sam mit mehr als 50 Natio­nen habe man bereits mehr als 2.000 Pan­zer und 800 Artil­le­rie­sys­te­me gelie­fert. Biden kün­dig­te an, dass der Kon­gress bald wei­te­re 45 Mil­li­ar­den Dol­lar für die Ukrai­ne bereit­stel­len wol­le. Nun soll zunächst das Flug­ab­wehr­ra­ke­ten­sys­tem „Patri­ot” gelie­fert und ukrai­ni­sche Sol­da­ten dar­an geschult wer­den. Zu Selen­skyj gerich­tet sag­te Biden: „Sie sind dazu bereit, einen gerech­ten Frie­den anzu­stre­ben. Wir wis­sen, Putin hat über­haupt kei­ne Absich­ten die­sen grau­sa­men Krieg zu been­den.” Russ­land grei­fe absicht­lich die kri­ti­sche Infra­struk­tur der Ukrai­ne an und benut­ze den Win­ter als Waf­fe. Dafür wol­le er Russ­land zur Rechen­schaft zie­hen. Selen­skyj bedank­te sich anschlie­ßend für die Unter­stüt­zung der USA. „Ich dan­ke unse­ren ame­ri­ka­ni­schen Alli­ier­ten, dass sie uns Gehör schen­ken und dass sie genau­so spü­ren wie wir, wie wich­tig es ist, zu suchen, wie die ter­ri­to­ria­le Inte­gri­tät der Ukrai­ne und die inter­na­tio­na­le Ord­nung wie­der­be­lebt wer­den kön­nen”, sag­te er.

Foto: Joe Biden, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.