DAX legt zu Wochen­start deut­lich zu – Gas wie­der teurer

Frankfurt/Main (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – Zum Wochen­start hat der DAX deut­lich zuge­legt. Zum Xetra-Han­dels­en­de wur­de der Index mit 14.793 Punk­ten berech­net und damit 1,3 Pro­zent über Frei­tags­schluss. Dabei waren fast alle Wer­te im Plus, Papie­re von Sar­to­ri­us leg­ten gar über fünf Pro­zent zu, gefolgt von Por­sche, Von­o­via und Merck. 

Kurz vor Fei­er­abend waren nur die bei­den Fre­se­ni­us-Titel über ein Pro­zent im Minus, schlecht lief es auch für Sie­mens Ener­gy und Eon. Nach Ansicht von Markt­kom­men­ta­to­ren gehen vie­le Anle­ger aktu­ell mal wie­der davon aus, dass die Zin­sen nicht mehr so schnell wei­ter­stei­gen wie in den letz­ten Mona­ten, auch was die Kon­junk­tur angeht hof­fen vie­le Inves­to­ren, dass es nicht so schlimm kommt wie befürch­tet. Der Gas­preis – seit Wochen eigent­lich im Sink­flug – leg­te dem­entspre­chend zu Wochen­be­ginn auch deut­lich zu, eine Mega­watt­stun­de zur Lie­fe­rung im Febru­ar kos­te­te gegen 17 Uhr rund 74 Euro und damit fast sie­ben Pro­zent mehr als am Frei­tag. Das impli­ziert einen Ver­brau­cher­preis von min­des­tens rund 12 bis 14 Cent pro Kilo­watt­stun­de (kWh) inklu­si­ve Neben­kos­ten und Steu­ern, soll­te das Preis­ni­veau dau­er­haft so bleiben.

Foto: Frank­fur­ter Bör­se, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.