DAX star­tet freund­lich in den Han­del – Berichts­sai­son im Blick

Frankfurt/Main (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – Der DAX ist am Mon­tag­mor­gen freund­lich in die neue Han­dels­wo­che gestar­tet. Kurz nach 9:30 Uhr stan­den rund 15.050 Punk­te auf der Anzei­ge­ta­fel im Frank­fur­ter Bör­sen­saal – 0,1 Pro­zent mehr als bei Frei­tags­schluss. Akti­en von Zalan­do, Infi­ne­on und Por­sche waren zu Beginn beson­ders gefragt. 

„Die euro­päi­schen Bör­sen pro­fi­tie­ren heu­te vom star­ken Frei­tag an der Wall­street”, kom­men­tier­te Tho­mas Alt­mann von QC Part­ners den Wochen­start. Anle­ger dürf­ten hof­fen, dass das Unter­schrei­ten der 15.000 Punk­te nur ein kur­zes Inter­mez­zo war. „Der Opti­mis­mus ist zurück auf dem Par­kett”, so Alt­mann. Die­se Woche nimmt die Berichts­sai­son rich­tig Fahrt auf. Mit zu vie­len und zu gro­ßen Ent­täu­schun­gen könn­te der aktu­el­len Ral­ly aber ganz schnell auch wie­der der Treib­stoff aus­ge­hen. Die euro­päi­sche Gemein­schafts­wäh­rung ten­dier­te am Mon­tag­mor­gen stär­ker. Ein Euro kos­te­te 1,0895 US-Dol­lar (0,26 Pro­zent), ein Dol­lar war dem­entspre­chend für 0,9179 Euro zu haben.

Foto: Frank­fur­ter Bör­se, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.