DAX star­tet freund­lich – Wall­street gibt den Takt vor

Frankfurt/Main (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – Der DAX ist am Diens­tag­mor­gen freund­lich in den Tag gestar­tet. Kurz nach 9:30 Uhr stan­den rund 15.120 Punk­te auf der Anzei­ge­ta­fel im Frank­fur­ter Bör­sen­saal, 0,1 Pro­zent mehr als am Vor­tag. „Der DAX lässt sich von der Wall­street anschie­ben”, sag­te Tho­mas Alt­mann von QC Partners. 

„Die Wall­street gibt im Moment den Takt auf dem Weg nach oben vor. Die Wall­street ist und bleibt der wich­tigs­te Han­dels­platz der Welt. Wenn an der Wall­street der Opti­mis­mus steigt, kommt auch hier­zu­lan­de gute Stim­mung auf”. Beson­ders gefragt waren zu Han­dels­be­ginn Papie­re von Deut­sche Post, Con­ti­nen­tal und Cove­s­tro, am kräf­tigs­ten im Minus waren MTU, Bay­er und Lin­de. Die euro­päi­sche Gemein­schafts­wäh­rung ten­dier­te am Diens­tag­mor­gen etwas stär­ker. Ein Euro kos­te­te 1,0888 US-Dol­lar (0,18 Pro­zent), ein Dol­lar war dem­entspre­chend für 0,9185 Euro zu haben.

Foto: Anzei­ge­ta­fel in der Frank­fur­ter Bör­se, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.