Grü­ne for­dern Fokus auf Brü­cken­sa­nie­rung bei Planungsbeschleunigung

Ber­lin (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – Grü­nen-Frak­ti­ons­chefin Katha­ri­na Drö­ge hat Ver­kehrs­mi­nis­ter Vol­ker Wis­sing (FDP) im Streit um beschleu­nig­te Pla­nun­gen auf­ge­for­dert, sich auf die Sanie­rung von Brü­cken zu fokus­sie­ren. In die­sem Bereich brau­che man „mehr Tem­po”, sag­te sie dem „Redak­ti­ons­netz­werk Deutsch­land”. Eine „Ablen­kungs­de­bat­te” über den Neu­bau von Stra­ßen hel­fe nicht weiter. 

Drö­ge mahn­te eine Prio­ri­sie­rung der Bau­pro­jek­te an. „Was hilft, ist eine kla­re Prio­ri­sie­rung in Zei­ten knap­per Res­sour­cen. Denn wer nichts prio­ri­siert, bringt auch nichts vor­an.” In Deutsch­land sei­en 4.000 Brü­cken maro­de, sag­te sie. „Hier herrscht ein ech­ter Sanie­rungs­stau. Das ist die Auf­ga­be des Ver­kehrs­mi­nis­ters. Hier­auf muss er sich konzentrieren.”

Foto: Halb­sei­tig gesperr­te Brü­cke, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.