Hof­rei­ter bezeich­net Hand­lungs­fä­hig­keit der Ampel als „sehr hoch”

Ber­lin (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – Der Grü­nen-Euro­pa­po­li­ti­ker Anton Hof­rei­ter bewer­tet die Hand­lungs­fä­hig­keit der Ber­li­ner Ampel­ko­ali­ti­on trotz Streit und „hef­ti­ger Dis­kus­sio­nen” als „sehr hoch”. Man müs­se sich nur anschau­en, was inner­halb nur eines Jah­res nur in der Ener­gie­po­li­tik gelun­gen sei, sag­te er den Sen­dern RTL und ntv. „Es ist gelun­gen, zwei Flüs­sig­gas­ter­mi­nals bereits in Betrieb zu nehmen.” 

Zudem habe man die Erd­gas­spei­cher, die „völ­lig unver­ant­wort­lich” an Russ­land ver­kauft wor­den sei­en, gefüllt. „Nur ein Jahr nach Über­fall Russ­lands auf die Ukrai­ne kön­nen wir sagen, die Ampel ist hand­lungs­fä­hig”, so Hofreiter.

Foto: Anton Hof­rei­ter bei Unter­zeich­nung des Koali­ti­ons­ver­trags, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.