Lin­ke will Ren­te mit 64

Ber­lin (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – Lin­ken-Che­fin Jani­ne Wiss­ler hat für Deutsch­land nach dem Vor­bild Frank­reichs ein Ren­ten­ein­tritts­al­ter von 64 Jah­ren ins Gespräch gebracht. „Die Ren­te mit 67 war in Deutsch­land ein Rie­sen­feh­ler”, sag­te Wiss­ler den Zei­tun­gen der Fun­ke-Medi­en­grup­pe (Mitt­wochs­aus­ga­ben). Die Erhö­hung des Ren­ten­ein­tritts­al­ters in Frank­reich hal­te sie eben­falls für einen Feh­ler, „aller­dings ist Deutsch­land auf dem Weg in die fal­sche Rich­tung weiter”. 

Hier wäre die Ren­te mit 64 ein „Fort­schritt”. Ein aktu­el­ler Gesetz­ent­wurf der fran­zö­si­schen Regie­rung sieht vor, das Ren­ten­ein­tritts­al­ter von 62 auf 64 Jah­re zu erhöhen.

Foto: Senio­ren, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.