Mehr Haus­hal­te besit­zen Fitnessgeräte

Wies­ba­den (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – Gut jeder vier­te Haus­halt (27,2 Pro­zent) in Deutsch­land hat im Jahr 2022 min­des­tens einen Heim­trai­ner beses­sen. Ins­ge­samt gab es zum Jah­res­an­fang 12,5 Mil­lio­nen Fit­ness­ge­rä­te, die sich auf rund 10,4 Mil­lio­nen Haus­hal­te ver­teil­ten, wie das Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt (Desta­tis) am Diens­tag mit­teil­te. Der Anteil ist in den ver­gan­ge­nen Jah­ren – auch im Zuge der Coro­na-Pan­de­mie – leicht gestie­gen: 2017 lag er bei 25,3 Prozent. 

Aller­dings geht bei man­chen Haus­hal­ten der Trend zum Zweit- oder Dritt­ge­rät: 2017 stan­den rund elf Mil­lio­nen Fit­ness­ge­rä­te in den Haus­hal­ten, 2022 waren es rund 1,5 Mil­lio­nen Gerä­te mehr. In Haus­hal­ten, die in ihrem Eigen­tum wohn­ten, waren die Gerä­te mit einem Anteil von 36,8 Pro­zent am häu­figs­ten zu fin­den. Unter­schei­det man nach Haus­halts­ty­pen, sind Paar­haus­hal­te ohne Kind mit einem Anteil von 35,2 Pro­zent am bes­ten mit Fit­ness­ge­rä­ten aus­ge­stat­tet. Bei Paar­haus­hal­ten mit Kin­dern lag der Anteil bei 28,5 Pro­zent. Bei Allein­le­ben­den stand in 18,9 Pro­zent der Haus­hal­te min­des­tens ein Fitnessgerät.

Foto: Wohn­haus, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.