Moderna: EMA-Antrag auf Zulassung für Jugendliche gestellt

Frau - Oberarm - Tattoo - Spritze - Impfung - ArztFoto: Tätowierte Frau erhält eine Impfung, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der US-Pharmakonzern Moderna stellt bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur Antrag auf Zulassung seines Corona-Impfstoffs für Jugendliche.

Das teilte das Unternehmen am Montag mit. Moderna hatte bereits zuvor mitgeteilt, der Impfstoff habe bei einer klinischen Studie mit Teilnehmern im Alter zwischen zwölf und 17 Jahren eine Wirksamkeit von 100 Prozent gezeigt. Der Impfstoff sei zudem sicher und werde von Kindern und Jugendlichen gut vertragen, hieß es.

Bislang ist der EU nur der Wirkstoff von Biontech für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren zugelassen. Erst seit diesem Montag können die nach Aufhebung der Impfpriorisierung in der Masse damit geimpft werden.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.