Nur jede drit­te Pan­zer­hau­bit­ze der Bun­des­wehr einsatzbereit

Ber­lin (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – Ein Groß­teil der Pan­zer­hau­bit­zen 2000 im Bestand der Bun­des­wehr sind aktu­ell nicht ein­satz­be­reit. Wie die „Bild” (Diens­tag­aus­ga­be) unter Beru­fung auf ein ver­trau­li­ches Papier des Bun­des­ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­ums (BMVg) berich­tet, kann die Bun­des­wehr der­zeit nur etwa jede drit­te der Pan­zer­hau­bit­zen ein­set­zen. Dem­nach beträgt der Bestand zum 2. Dezem­ber 2022 genau 105 Exemplare. 

Im „Ver­fü­gungs­be­stand des Hee­res” sind davon aktu­ell 73, deren Ein­satz­be­reit­schaft wie­der­um „bei rund 50 Pro­zent” liegt. Das ergibt etwa 36 ein­satz­be­rei­te Pan­zer­hau­bit­zen. Zudem befan­den sich am 2. Dezem­ber ins­ge­samt 18 Pan­zer­hau­bit­zen 2000 in der „Werks­in­stand­set­zung bei der Indus­trie”. Wie vie­le der 36 ein­satz­be­rei­ten Waf­fen­sys­te­me dar­un­ter sind, ist unklar, heißt es in dem Bericht weiter.

Foto: Bun­des­wehr-Sol­dat, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.