Nur jeder Drit­te glaubt an Kriegs­en­de in 2023

Ber­lin (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – Seit mehr als zehn Mona­ten dau­ert der rus­si­sche Angriffs­krieg auf die Ukrai­ne inzwi­schen an – und die Mehr­heit der Deut­schen glaubt, dass er auch noch eini­ge Zeit wei­ter­geht. Mit einem Ende des Krie­ges im Jahr 2023 rech­nen nur 32 Pro­zent, so eine Infra­test-Umfra­ge für die ARD. Eine Mehr­heit von 58 Pro­zent geht hin­ge­gen aktu­ell davon aus, dass der Krieg 2023 nicht enden wird. Nach Ansicht einer knap­pen Mehr­heit der wahl­be­rech­tig­ten Deut­schen sind die diplo­ma­ti­schen Anstren­gun­gen zur Been­di­gung des Krie­ges nicht aus­rei­chend: 52 Pro­zent fin­den, die­se gehen nicht weit genug (-3 im Vgl. zu Novem­ber), 34 Pro­zent hal­ten sie für ange­mes­sen (+3), ledig­lich 4 Pro­zent gehen die diplo­ma­ti­schen Bemü­hun­gen zu weit (+-0).

Bei der Bewer­tung der Sank­ti­ons­maß­nah­men gegen Russ­land sind sich die Deut­schen wei­ter uneins: 35 Pro­zent geben an, dass sie nicht weit genug gehen (-2), eben­falls 35 Pro­zent hal­ten sie für ange­mes­sen (+4), 19 Pro­zent gehen sie nicht weit genug (-4). NATO-Gene­ral­se­kre­tär Jens Stol­ten­berg hat zur Unter­stüt­zung der Ukrai­ne ver­gan­ge­ne Woche zu wei­te­ren Waf­fen­lie­fe­run­gen auf­ge­ru­fen, Frank­reich hat am Mitt­woch ange­kün­digt, der Ukrai­ne Späh­pan­zer zu lie­fern. Unter den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern in Deutsch­land gibt es hin­ge­gen für einen Aus­bau der Waf­fen­lie­fe­run­gen aus Deutsch­land aktu­ell kei­ne Mehr­heit: 25 Pro­zent geben an, die Unter­stüt­zung der Ukrai­ne mit Waf­fen gehe nicht weit genug (+4), für 26 Pro­zent geht sie zu weit (-4), eine rela­ti­ve Mehr­heit von 41 Pro­zent hält sie jedoch für ange­mes­sen (+-0). Um die in Fol­ge des Krie­ges gestie­ge­nen Ener­gie­prei­se und Lebens­hal­tungs­kos­ten abzu­fe­dern, hat die Bun­des­re­gie­rung eine Rei­he von Maß­nah­men beschlos­sen. Die­se gehen für etwa die Hälf­te (52 Pro­zent) der Deut­schen nicht weit genug. Für drei von zehn (34 Pro­zent) sind sie ange­mes­sen, nur 8 Pro­zent gehen die Ent­las­tungs­maß­nah­men zu weit. Infra­test hat­te die Umfra­ge von Mon­tag bis Mitt­woch die­ser Woche unter 1.314 Wahl­be­rech­tig­ten für den ARD-„Deutschlandtrend” durchgeführt.

Foto: Rus­si­sche Luft­auf­nah­me, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.