Nut­zung von Sprach­as­sis­ten­ten nimmt zu

Ber­lin (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – Die Nut­zung von Sprach­as­sis­ten­ten in Deutsch­land nimmt über alle Gerä­te hin­weg zu. Das ist das Ergeb­nis einer Umfra­ge des IT-Bran­chen­ver­ban­des Bit­kom, die am Mitt­woch ver­öf­fent­licht wur­de. Dem­nach ver­wen­de­ten 47 Pro­zent aller Inter­net­nut­zer im Jahr 2022 zumin­dest hin und wie­der Sprachassistenten. 

2020 lag der Anteil noch bei 39 Pro­zent und stieg im Fol­ge­jahr auf 44 Pro­zent. Män­ner ver­wen­de­ten sie dem­nach häu­fi­ger als Frau­en, die Jün­ge­ren eher als die Älte­ren. Das Smart­pho­ne (96 Pro­zent), smar­te Laut­spre­cher­bo­xen (66 Pro­zent) und Smart-TVs (63 Pro­zent) waren unter den Nut­zern digi­ta­ler Sprach­as­sis­ten­ten dabei die meist­ver­wen­de­ten Gerä­te. Der größ­te Zuwachs bei der Nut­zung von Sprach­as­sis­ten­ten fand im Auto statt: So erteil­ten bereits 47 Pro­zent der Nut­zer einem Pkw Sprach­be­feh­le, etwa um das Navi­ga­ti­ons­sys­tem zu pro­gram­mie­ren oder die Lieb­lings­play­list zu star­ten, so ein Ergeb­nis der Umfrage.

Foto: Smart­pho­ne-Nut­ze­rin, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.