Polen for­dert mehr als 14 Leo­pard-Kampf­pan­zer für Ukraine

War­schau (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – Polen drängt dar­auf, dass die Ukrai­ne mehr als 14 Leo­pard-Kampf­pan­zer von einer Koali­ti­on west­li­cher Staa­ten bekommt. „Polen wird die Schaf­fung grö­ße­rer mili­tä­ri­scher Ein­hei­ten for­dern, die für die Ver­tei­di­gung der Ukrai­ne von mili­tä­ri­scher Bedeu­tung sein wer­den”, sag­te der pol­ni­sche Bot­schaf­ter in Deutsch­land, Dari­usz Paw­low, den Zei­tun­gen der Fun­ke-Medi­en­grup­pe. „Eine sol­che For­ma­ti­on, die mit einer pro­fes­sio­nel­len Aus­rüs­tung aus­ge­stat­tet ist, wird in der Lage sein, eine ernst­haf­te Blo­cka­de gegen die rus­si­sche Aggres­si­on gegen die Ukrai­ne zu errichten.” 

Polens Prä­si­dent Andrzej Duda hat­te am Mitt­woch erklärt, dass sein Land die Ent­schei­dung getrof­fen habe, im Rah­men einer Koali­ti­on mit ver­bün­de­ten Staa­ten den Ukrai­nern Leo­pard-Kampf­pan­zer für eine Kom­pa­nie zu über­las­sen. Nach Anga­ben pol­ni­scher Mili­tär­ex­per­ten umfasst der Begriff Kom­pa­nie 14 Kampf­pan­zer. Bei die­sem „Pan­zer­pa­ket” han­de­le es sich um „eine klei­ne Ein­heit”, die der Ukrai­ne „in einem ers­ten Schritt” über­ge­ben wer­de, sag­te Paw­low. „Die Kon­sul­ta­tio­nen mit unse­ren Part­nern zu die­sem The­ma lau­fen noch.” Das The­ma wer­de auf der Tages­ord­nung der nächs­ten Sit­zung der Kon­takt­grup­pe zur Unter­stüt­zung der Ukrai­ne am 20. Janu­ar in Ram­stein stehen.

Foto: Bun­des­wehr-Pan­zer ´Leo­pard 2´, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.