Raz­zia bei „Letz­ter Generation”

Neu­rup­pin (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – Die Poli­zei ist am Diens­tag in meh­re­ren Bun­des­län­dern gegen Kli­ma­ak­ti­vis­ten der „Letz­ten Genera­ti­on” vor­ge­gan­gen. Es habe Durch­su­chun­gen an min­des­tens elf Orten gege­ben, berich­tet das Por­tal T‑Online unter Beru­fung auf Sicher­heits­krei­se. Zustän­dig sei die Staats­an­walt­schaft Neuruppin. 

Bei den Ermitt­lun­gen geht es offen­bar um den Vor­wurf der „Bil­dung einer kri­mi­nel­len Ver­ei­ni­gung”. Die Grup­pie­rung selbst bestä­tig­te die Raz­zia bei Twit­ter. Ab 5 Uhr habe es am Diens­tag elf Haus­durch­su­chun­gen gege­ben. Elek­tro­ni­sche Gerä­te wie Lap­tops und Han­dys sowie Pla­ka­te sei­en kon­fis­ziert worden.

Foto: Kli­ma­pro­test, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.