SPD-Chef Kling­beil warnt FDP vor neu­er Atomdebatte

Ber­lin (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – SPD-Chef Lars Kling­beil warnt die FDP vor einer neu­en Debat­te um Lauf­zeit­ver­län­ge­run­gen der Atom­kraft­wer­ke. „Der Kanz­ler hat ein Macht­wort gespro­chen. Der Kanz­ler hat ent­schie­den. Die­se Ent­schei­dung haben alle akzep­tiert. Es gibt kei­nen Grund, die Debat­te erneut zu füh­ren”, sag­te Kling­beil dem „Redak­ti­ons­netz­werk Deutsch­land” (Mon­tag­aus­ga­ben).

Er kön­ne nur dazu raten, dass die Ampel ihre poli­ti­sche Ener­gie dar­auf ver­wen­de, Deutsch­land stark zu hal­ten und die­se Stär­ke lie­ge im Aus­bau der Erneu­er­ba­ren. „Nicht im Zurück in die Ver­gan­gen­heit”, sag­te Kling­beil. Die poli­ti­sche Ener­gie müs­se dar­auf lie­gen, dass man den Aus­bau der Erneu­er­ba­ren vor­an­trei­be. „Mit schnel­le­ren Ver­fah­ren auch wirk­lich in die Umset­zung kom­men. Die Wind­rä­der nicht nur jah­re­lang pla­nen, son­dern auch auf­stel­len und in Betrieb neh­men”, for­der­te Kling­beil. Der SPD-Chef füg­te hin­zu: „Das ist der rich­ti­ge Weg und das erwar­te ich von allen. Wir kön­nen nicht wie­der Ent­schul­di­gun­gen dafür suchen, dass wir ener­gie­po­li­tisch nicht vorankommen”

Foto: Atom­kraft­werk, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.