SPD-Ver­tei­di­gungs­po­li­ti­ker für Mar­der-Lie­fe­rung an Ukraine

Ber­lin (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – Der ver­tei­di­gungs­po­li­ti­sche Spre­cher der SPD-Bun­des­tags­frak­ti­on, Wolf­gang Hell­mich, hat sich für die Lie­fe­rung von Schüt­zen­pan­zern des Typs Mar­der an die Ukrai­ne aus­ge­spro­chen. „Im Lau­fe der ver­gan­ge­nen Wochen ist unter den Bünd­nis­part­nern natür­lich unter Ein­schluss des Bun­des­kanz­lers inten­siv über die wei­te­re Unter­stüt­zung der Ukrai­ne gespro­chen wor­den, auch über die Lie­fe­rung von Pan­zern”, sag­te er dem „Redak­ti­ons­netz­werk Deutsch­land” (Frei­tags­aus­ga­ben). Die Ankün­di­gun­gen aus Paris und Washing­ton kämen des­halb nicht überraschend. 

„Im Kon­text mit unse­ren Bünd­nis­part­nern kann ich mir die Lie­fe­rung von Mar­dern gut vor­stel­len”, sag­te Hell­mich. „Die Ukrai­ne braucht jetzt die­se Sys­te­me, um gegen Putins Aggres­si­on bestehen zu können.”

Foto: Bun­des­wehr-Pan­zer ´Mar­der´, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.