Stö­rung legt Flug­ver­kehr in den USA lahm

Washing­ton (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – In den USA sind am Mitt­woch wegen einer Stö­rung im Com­pu­ter­sys­tem der US-Luft­fahrt­be­hör­de FAA alle Abflü­ge vor­über­ge­hend gestoppt wor­den. „Tech­ni­ker arbei­ten der­zeit an der Wie­der­her­stel­lung des Sys­tems, und es gibt kei­ne Schät­zung für den Zeit­punkt der Wie­der­her­stel­lung des Diens­tes”, teil­te die FAA mit. Flü­ge in den gesam­ten Ver­ei­nig­ten Staa­ten waren am Mitt­woch­mor­gen betroffen. 

Hin­ter­grund ist dem­nach ein Aus­fall des NOTAM-Sys­tems. Die soge­nann­ten Noti­ce to Air Mis­si­ons sind für einen geord­ne­ten, siche­ren und flüs­si­gen Flug­ver­kehr wich­tig. Man arbei­te der­zeit an einer Wie­der­her­stel­lung des Sys­tems, hieß es von der Luftfahrtbehörde.

Foto: Flug­zeu­ge am Flug­ha­fen Newark bei New York, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.