Stol­ten­berg sieht Fort­schrit­te bei NATO-Norderweiterung

Sälen (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – NATO-Gene­ral­se­kre­tär Jens Stol­ten­berg ist nach eige­nen Anga­ben zuver­sicht­lich, dass der NATO-Bei­tritt von Schwe­den und Finn­land bald voll­zo­gen wird. „Alle NATO-Ver­bün­de­ten haben das Bei­tritts­pro­to­koll unter­zeich­net, 28 von 30 Län­dern haben es rati­fi­ziert”, sag­te Stol­ten­berg am Sonn­tag bei einer Sicher­heits­kon­fe­renz im schwe­di­schen Sälen. Er sei zuver­sicht­lich, dass man bei­de Län­der bald als Voll­mit­glie­der der NATO begrü­ßen könne. 

„Die Sicher­heit Schwe­dens und Finn­lands ist bereits erheb­lich gestärkt wor­den”, füg­te der NATO-Gene­ral­se­kre­tär hin­zu. Eine Rei­he von NATO-Bünd­nis­part­nern habe Sicher­heits­ga­ran­tien gege­ben. „Die NATO hat ihre Prä­senz in die­ser Regi­on ver­stärkt.” Es sei „unvor­stell­bar”, dass das Ver­tei­di­gungs­bünd­nis nicht han­deln wür­de, wenn die Sicher­heit Schwe­dens und Finn­lands bedroht sei, so Stol­ten­berg. Etwas skep­ti­scher hat­te sich zuvor Schwe­dens Minis­ter­prä­si­dent Ulf Krist­ers­son geäu­ßert. Man kön­ne oder wol­le eini­ge Bedin­gun­gen der Tür­kei für eine Auf­nah­me nicht erfül­len, sag­te Krist­ers­son bei der Sicher­heits­kon­fe­renz. Den­noch sei er zuver­sicht­lich, dass die Tür­kei grü­nes Licht geben wer­de. Schwe­den und Finn­land benö­ti­gen die Zustim­mung sämt­li­cher Mit­glieds­staa­ten. Eine Rati­fi­zie­rung durch die Tür­kei steht noch aus.

Foto: Jens Stol­ten­berg, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.