Twit­ter ver­öf­fent­licht Zugriffs­zah­len von allen Tweets

San Fran­cis­co (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – Twit­ter-Eigen­tü­mer Elon Musk hat eine neue Funk­ti­on durch­ge­setzt. Seit Frei­tag­mor­gen sind die Zugriffs­zah­len von allen Tweets öffent­lich auch in Deutsch­land von allen Nut­zern ein­seh­bar. Bis­lang waren die­se Sta­tis­ti­ken nur den jewei­li­gen Autoren zugänglich. 

„Tweets are read ~100 times more than they are lik­ed”, schrieb Musk auf Twit­ter. Die­ser Tweet wur­de dem­nach bis Frei­tag­mor­gen 230.000 Mal durch Nut­zer mit einem Herz „gelik­ed”, und 19,6 Mil­lio­nen Mal ange­se­hen – dazwi­schen steht der Fak­tor 85. Damit unter­streicht Musk auch den Unter­schied zur unkom­mer­zi­el­len Alter­na­ti­ve Mast­o­don, zu der vie­le Twit­ter-Nut­zer wegen Musk abge­wan­dert sind. Dort wer­den über­haupt kei­ne Sta­tis­ti­ken ange­zeigt, weder für Autoren noch für die Leser von Kurz­nach­rich­ten. „Shows how much more ali­ve Twit­ter is than it may seem”, schrieb Musk zu der Neuerung.

Foto: Twit­ter-Nut­zer an einem Com­pu­ter, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.