Vie­le Woh­nungs­ei­gen­tü­mer­ge­mein­schaf­ten in Not

Ber­lin (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – Die rund 1,8 Mil­lio­nen Woh­nungs­ei­gen­tü­mer­ge­mein­schaf­ten in Deutsch­land kön­nen immer häu­fi­ger wich­ti­ge Ent­schei­dun­gen nicht recht­zei­tig fäl­len. Davor warnt der Ver­band der Immo­bi­li­en­ver­wal­ter Deutsch­land (VDIV). „Klei­ne­re Eigen­tü­mer­ge­mein­schaf­ten haben aktu­ell fast kei­ne Mög­lich­keit, einen pro­fes­sio­nel­len Ver­wal­ter zu fin­den”, heißt es in einem Brief des Ver­bands an das Bun­des­jus­tiz­mi­nis­te­ri­um (BMJ), über den die „Welt am Sonn­tag” berichtet. 

Grund sei der Fach­kräf­te­man­gel. VDIV-Chef Mar­tin Kaß­ler for­dert des­halb ein Gesetz, das es den Eigen­tü­mern erlaubt, rei­ne Online-Ver­samm­lun­gen abzu­hal­ten und dar­in Ent­schei­dun­gen fäl­len zu kön­nen. Das spa­re Zeit und ermög­li­che den Anbie­tern, trotz knap­pen Per­so­nals auch klei­ne­re Eigen­tü­mer­ge­mein­schaf­ten zu ver­wal­ten. Kom­ple­xe­re Auf­ga­ben im Zusam­men­hang mit der ener­ge­ti­schen Gebäu­de­sa­nie­rung mach­ten die Haus­ver­wal­tung immer auf­wen­di­ger, beklagt der VDIV in dem Brief. So müss­ten etwa nach der Ver­ord­nung zur mit­tel­fris­ti­gen Siche­rung der Ener­gie­ver­sor­gung (EnSim­i­MaV) Gas­zen­tral­hei­zun­gen in Gebäu­den mit min­des­tens zehn Woh­nun­gen bis zum 30. Sep­tem­ber 2023 hydrau­lisch opti­miert wer­den. „Vor dem Hin­ter­grund der Anzahl an hydrau­li­schen Abglei­chen, des Per­so­nal­man­gels in Ver­wal­tun­gen als auch bei den zu beauf­tra­gen­den Unter­neh­men ist dies nicht umsetz­bar”, heißt es in dem Schrei­ben wei­ter. Bun­des­jus­tiz­mi­nis­ter Mar­co Busch­mann (FDP) hat­te im ver­gan­ge­nen Som­mer ein Gesetz ange­kün­digt, das rei­ne Online-Ver­samm­lun­gen erlaubt. Bis Jah­res­en­de hät­te es einen Refe­ren­ten­ent­wurf geben sol­len. Der liegt jedoch noch nicht vor. „Die Mei­nungs­bil­dung zu wei­ter­ge­hen­den Rege­lun­gen ist noch nicht abge­schlos­sen”, teil­te das Bun­des­jus­tiz­mi­nis­te­ri­um auf Anfra­ge der „Welt am Sonn­tag” mit. „Nach der­zei­ti­ger Ein­schät­zung ist jeden­falls eine gesetz­li­che Rege­lung zweck­mä­ßig, wonach Woh­nungs­ei­gen­tü­mer­ver­samm­lun­gen ein­stim­mig die Durch­füh­rung rei­ner Online-Ver­samm­lun­gen beschlie­ßen können.”

Foto: Wohn­haus, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.