Afgha­ni­stan: Tali­ban ernennt neue afgha­ni­sche Regierung

Justicia - Figur - Waage - Göttin der Gerechtigkeit - Justitia - GerichtFoto: Sicht auf Justitia, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die radi­kal-isla­mi­schen Tali­ban haben drei Wochen nach ihre Macht­über­nah­me eine Über­gangs­re­gie­rung vorgestellt.

Pre­mier­mi­nis­ter soll Moham­mad Hasan Akhund wer­den, teil­te ein Tali­ban-Spre­cher am Diens­tag in Kabul mit. Abdul Gha­ni Bara­dar wur­de zu sei­nem Stell­ver­tre­ter ernannt. Sira­jud­din Haq­qa­ni über­nimmt das Amt des Innen­mi­nis­ters. Unklar ist aller­dings wie lan­ge die Über­gangs­re­gie­rung im Amt bleibt.

Mit­te August hat­ten die Tali­ban die Haupt­stadt Kabul ein­ge­nom­men. Sowohl das Aus­wär­ti­ge Amt als auch die US-Regie­rung waren vom schnel­len Vor­marsch der Isla­mis­ten über­rascht wor­den. Am 31. August 2021 hat­ten schließ­lich die letz­ten US-Sol­da­ten die afgha­ni­sche Haupt­stadt ver­las­sen. Weni­ge Tage zuvor wur­de bereits die Bun­des­wehr abgezogen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.