Lock­down: Bund-Län­der-Eini­gung auf Home-Office-Pflicht

Arbeitsecke - Schreibtisch - Stuhl - LampeFoto: Sicht auf eine Arbeitsecke mit Schreibtisch und Stuhl, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Bei den Bera­tun­gen von Bund und Län­dern haben sich die Län­der­chefs und Kanz­le­rin Ange­la Mer­kel auf eine Home-Office-Pflicht light geeinigt.

Das berich­tet das Wirt­schafts­ma­ga­zin „Busi­ness Insi­der” (Mitt­woch­aus­ga­be) unter Beru­fung auf Ver­hand­lungs­krei­se. Der­zeit läuft der Gip­fel noch. Arbeit­ge­ber sind dem­nach künf­tig ver­pflich­tet, ihren Beschäf­tig­ten anzu­bie­ten, ins Home­of­fice zu wech­seln, „sofern die Tätig­kei­ten es zulas­sen”. Offen ist noch, ob dann medi­zi­ni­sche Mas­ken ange­bo­ten wer­den müs­sen oder ob Arbeit­ge­ber nur auf­ge­for­dert sind, die­se anzu­bie­ten, berich­tet das Magazin.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.