Poli­tik: Andre­as Scheu­er ver­heim­lich­te zwei Pkw-Maut-Treffen

Autobahn - NotrufsäuleFoto: Sicht auf eine Autobahn, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­ter Andre­as Scheu­er (CSU) hat laut eines Medi­en­be­richts dem Par­la­ment zwei ver­trau­li­che Tref­fen mit den Mana­gern des Betrei­ber­kon­sor­ti­ums für die geschei­ter­te Pkw-Maut verheimlicht.

Sein Minis­te­ri­um besit­ze offen­bar kei­ne Akten oder Auf­zeich­nun­gen über die bei­den Tref­fen im Novem­ber 2018 und Juni 2019, berich­tet der „Spie­gel” in sei­ner aktu­el­len Aus­ga­be. Ein Minis­te­ri­ums­spre­cher erklär­te auf Nach­fra­ge, dass zu den Ter­mi­nen „weder vor­be­rei­ten­de noch nach­be­rei­ten­de Ver­mer­ke” erstellt wor­den seien.

Nach dem nega­ti­ven Urteil des Euro­päi­schen Gerichts­hofs (EuGH) zur Pkw-Maut hat­te Scheu­er dem Ver­kehrs­aus­schuss mehr als 50 Akten­ord­ner über das Pro­jekt zur Ver­fü­gung gestellt. Dar­in hät­ten sich jedoch kei­ne Hin­wei­se auf die Tref­fen gefun­den, hat­te der „Spie­gel” in der ver­gan­ge­nen Woche berich­tet. Der Grü­nen-Haus­halts­po­li­ti­ker Sven-Chris­ti­an Kind­ler hält die man­geln­de Ver­ak­tung für einen Rechts­bruch: „Für mich lässt das nur den Schluss zu, dass der Minis­ter etwas ver­tu­schen woll­te. Zum wie­der­hol­ten Male hat Andre­as Scheu­er den Bun­des­tag gezielt belo­gen”, sag­te Kind­ler dem „Spie­gel”.

In einer Fra­ge­stun­de im Bun­des­tag am Mitt­woch hat­te der Minis­ter die Ter­mi­ne als „nicht geheim” und „ganz nor­mal” dar­ge­stellt. Wider­sprü­che erga­ben sich in der Bun­des­tags­de­bat­te auch in der Fra­ge, wie das Minis­te­ri­um das Risi­ko eines nega­ti­ven EuGH-Urteils ein­ge­schätzt hat­te. Scheu­er sag­te vor den Par­la­men­ta­ri­ern, es habe „Hun­der­te von Work­shops” zu die­sem Sze­na­rio gege­ben. In den Akten fän­den sich jedoch nur Hin­wei­se auf sechs soge­nann­te „Risi­ko­work­shops”, berich­tet das Nach­rich­ten­ma­ga­zin wei­ter. „Der Minis­ter hat in die­sem Fall bild­haft-umgangs­sprach­lich gespro­chen”, sag­te ein Minis­te­ri­ums­spre­cher dem „Spie­gel” zum Ver­hal­ten Scheuers.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.