Ber­lin: Bund zahlt 6,3 Mil­li­ar­den Euro an Flüchtlingskosten

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber - Asyl - Welcome - Haus 4 - Haus - Gebäude - ZäuneFoto: Eine Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der Bund hat sich im Jahr 2019 mit ins­ge­samt 6,3 Mil­li­ar­den Euro an den Flücht­lings- und Inte­gra­ti­ons­kos­ten der Län­der und Kom­mu­nen beteiligt.

Das geht aus einem Schrei­ben des Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­ums an das Kanz­ler­amt her­vor, das über den die „Bild am Sonn­tag” berich­tet. 2016, auf dem Höhe­punkt der Flücht­lings­kri­se, lag der Betrag noch bei 9,3 Mil­li­ar­den Euro. 2016 waren knapp 750.000 Asyl­an­trä­ge in Deutsch­land gestellt wor­den, 2019 waren es rund 165.000.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.