Ber­lin: Bun­des­kanz­le­rin Ange­la Mer­kel plant Gip­fel auf­grund Corona

Angela Dorothea Merkel - CDU-Politikerin - BundeskanzlerinFoto: CDU-Politikerin Angela Merkel (Bundeskanzlerin), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Bun­des­kanz­le­rin Ange­la Mer­kel will mit Spit­zen­ver­tre­tern von Arbeit­ge­bern und Gewerk­schaf­ten über wei­te­re Anti-Kri­sen-Maß­nah­men in Zusam­men­hang mit der Aus­brei­tung des Coro­na­vi­rus beraten.

Das berich­ten die Zei­tun­gen des „Redak­ti­ons­netz­werks Deutsch­land” in ihren Mitt­woch­aus­ga­ben unter Beru­fung auf „Regie­rungs­krei­se”. Das Gespräch soll um 18:00 Uhr im Kanz­ler­amt statt­fin­den. Teil­neh­men sol­len auch Bun­des­ar­beits­mi­nis­ter Huber­tus Heil und Finanz­mi­nis­ter Olaf Scholz (bei­de SPD).

Das Bun­des­ka­bi­nett hat­te am Diens­tag ein Gesetz auf den Weg gebracht, das eine mas­si­ve Aus­wei­tung der Kurz­ar­beit vor­sieht. Gespro­chen wer­den sol­le „über die Aus­wir­kun­gen des Coro­na­vi­rus auf die deut­sche Wirt­schaft und mög­li­che wirt­schafts­po­li­ti­sche Gegen­maß­nah­men”, heißt es in der Ein­la­dung zu dem Treffen.

Laut Abfra­ge der dts Nach­rich­ten­agen­tur bei den Lan­des­mi­nis­te­ri­en, Städ­ten und Krei­sen gab es in Deutsch­land bis Diens­tag­abend min­des­tens 1.550 bestä­tig­te Infek­tio­nen mit dem Coro­na­vi­rus, rund 25 Pro­zent mehr als am Vortag.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.