Ber­lin: Mer­kel schließt Coro­na-Ein­schrän­kun­gen-Rück­kehr nicht aus

Spielplatz - Bolzplätze - Geschlossen - Infektionsschutzgesetz - Coronavirus - Hinweis - Stadt Köln - Hackhauser Weg - Köln-WorringenFoto: Gesperrter Spielplatz der Stadt Köln am Hackhauser Weg (Köln-Worringen)

Bun­des­kanz­le­rin Ange­la Mer­kel (CDU) hat erneut an die Bür­ger appel­liert, die Coro­na-Maß­nah­men einzuhalten.

„Es wäre doch depri­mie­rend, wenn wir, weil wir zu schnell zu viel wol­len, wie­der zu Ein­schrän­kun­gen zurück­keh­ren müss­ten, die wir alle hin­ter uns las­sen wol­len”, sag­te Mer­kel am Mitt­woch bei der Regie­rungs­be­fra­gung im Bun­des­tag. Man dür­fe das gemein­sam Erreich­te nicht gefährden.

Zwar kön­ne man die Aus­brei­tung des Virus nicht stop­pen, es sei aber gelun­gen, dem Ziel näher zu kom­men, so die Kanz­le­rin. Die Fra­ge­stun­de mit der Bun­des­kanz­le­rin war ursprüng­lich bereits für den 25. März geplant. Auf­grund der ver­kürz­ten Tages­ord­nung infol­ge der Coro­na-Pan­de­mie wur­de sie aller­dings verschoben.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.