BfArM: Jens Spahn lässt FFP2-Mas­ken für Kin­der entwickeln

Jens Georg Spahn - Politiker - Gesundheitsminister - FFP2-MaskeFoto: Jens Spahn mit einer FFP2-Maske im Gesicht, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­um plant die Ein­füh­rung von FFP2-Mas­ken spe­zi­ell für Kinder.

„Eine Erkennt­nis aus der Pan­de­mie ist, dass wir Stan­dards für Infek­ti­ons­schutz­mas­ken spe­zi­ell für Kin­der ent­wi­ckeln müs­sen”, sag­te ein Spre­cher den Zei­tun­gen der Fun­ke-Medi­en­grup­pe (Mon­tags­aus­ga­ben). Dar­an arbei­te­ten das Minis­te­ri­um und das Bun­des­in­sti­tut für Arz­nei­mit­tel und Medi­zin­pro­duk­te derzeit.

Die Nor­mung von Kin­der­mas­ken sei auch Bestand­teil des geplan­ten fach­li­chen Aus­tauschs zwi­schen Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um und Arbeits­mi­nis­te­ri­um. Das Arbeits­mi­nis­te­ri­um hat­te auf Anfra­ge der Grü­nen erklärt, das BfArM habe eine sol­che Nor­mung beim Deut­schen Insti­tut für Nor­mung initiiert.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.