Brüssel: EU verspricht weitere Verträge für Impfstoffe

Europese Commissie - Commission Europeenne - Gebäude - Europäische Kommission - Belgien - BrüsselFoto: Europäische Kommission in Brüssel (Belgien), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Europäische Union wird mit Pharmakonzernen, die an einem möglichen Impfstoff gegen Covid-19 arbeiten, eng zusammenarbeiten.

„Die Unterzeichnung des ersten Vertrags mit Astra-Zeneca letzte Woche war ein entscheidender erster Schritt in unseren Bemühungen, allen Bürgern sichere und wirksame Coronavirus-Impfstoffe zu liefern, bis die Europäische Arzneimittel-Agentur die Sicherheit und die behördliche Zulassung erteilt hat“, sagte Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides dem „Handelsblatt“ (Donnerstagausgabe). Weitere Vereinbarungen seien in Vorbereitung.

Sondierungsgespräche mit vier weiteren Pharmafirmen hat die EU-Kommission bereits abgeschlossen. Mit weiteren Verträgen will Brüssel die ausreichende Versorgung mit Impfstoffen sicherstellen, wenn sie die laufenden Tests als sicher und wirksam erweisen. „Unsere bisherigen Gespräche mit Pharmaunternehmen werden es uns ermöglichen, unser Impfstoffportfolio so breit wie möglich aufzubauen“, sagte die Gesundheitskommissarin.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.