Bun­des­wehr: Ver­sor­gungs­ma­te­ri­al und 15 Per­so­nen ausgeflogen

Flugzeug - Landebahn - Flughafen - Wiese - Baustelle - Kran - HäuserFoto: Sicht auf ein Flugzeug, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Bun­des­wehr hat 15 Per­so­nen und Palet­ten mit Ver­sor­gungs­ma­te­ri­al aus Kabul ausgeflogen.

Das teil­te die Trup­pe am spä­ten Mitt­woch­abend mit. Um 21:26 Uhr mit­tel­eu­ro­päi­scher Zeit sei der Flie­ger mit Direkt­ziel Tasch­kent gestar­tet. Für Mitt­woch sei noch ein wei­te­rer Start eines Eva­ku­ie­rungs­flug aus Kabul geplant, hieß es sei­tens des Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­ums. Seit Mon­tag sei­en seit Mon­tag über 700 Per­so­nen aus­ge­flo­gen wor­den, teil­te das Aus­wär­ti­ge Amt mit.

Außen­mi­nis­ter Hei­ko Maas hat­te frü­her am Abend erklärt, man set­ze jetzt alles dar­an, „die Luft­brü­cke auf­recht­zu­er­hal­ten, solan­ge das mög­lich ist und sovie­le Men­schen wie mög­lich in die­sem Zeit­raum aus­zu­flie­gen”, so Maas. Man müs­se aber davon aus­ge­hen, „dass die­ses Zeit­fens­ter auch begrenzt ist”, so der SPD-Politiker.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.