CDU: Hen­drik Wüst gegen Wie­der­wahl von Frank-Wal­ter Steinmeier

Politiker - Frank-Walter Steinmeier - Bundespräsident - SPDFoto: Frank-Walter Steinmeier, Bundespräsident, Urheber: dts Nachrichtenagentur

NRW-Minis­ter­prä­si­dent Hen­drik Wüst hat sich gegen eine Wie­der­wahl des Bun­des­prä­si­den­ten im Febru­ar nächs­ten Jah­res ausgesprochen.

Der „Welt am Sonn­tag” sag­te der CDU-Poli­ti­ker, die Uni­on habe die meis­ten Ver­tre­ter in der Bun­des­ver­samm­lung. „Wir soll­ten den Anspruch auf einen eige­nen Vor­schlag haben”. Nach­dem die Uni­on die ers­te Bun­des­kanz­le­rin, die ers­te Bun­des­ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin und die ers­te EU-Kom­mis­si­ons­prä­si­den­tin gestellt habe, wäre es nur fol­ge­rich­tig, wenn sie auch die ers­te Bun­des­prä­si­den­tin vorschlüge.

„Die Zeit ist aus mei­ner Sicht reif für eine Frau im Schloss Bel­le­vue.” Einen kon­kre­ten Per­so­nal­vor­schlag mach­te Wüst nicht, sag­te aber der „Welt am Sonn­tag”: „Unse­re Kan­di­da­tin soll­te das moder­ne Deutsch­land ver­kör­pern und über Par­tei­gren­zen hin­weg inte­grie­ren können”.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.