CDU: Par­tei bezahlt am meis­ten für Facebook-Werbung

Computer-Nutzerin - Person - Facebook - Notebook - Laptop - Social MediaFoto: Sicht auf eine Computer-Nutzerin, die Facebook nutzt, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die CDU hat im Wahl­kampf bis­lang am meis­ten Geld für Wer­bung auf Face­book und Insta­gram ausgegeben.

Das berich­tet der Focus unter Beru­fung auf eine Aus­wer­tung der Wer­be­bi­blio­thek des sozia­len Netz­werks. Dem­nach bezahl­te das Kon­rad-Ade­nau­er-Haus im August knapp 183.500 Euro für Online-Wer­be­an­zei­gen. Dahin­ter folg­ten FDP (139.500 Euro), Grü­ne (94.800 Euro), AfD (54.400 Euro) und SPD (15.000 Euro). Die Lin­ke hat­te laut Focus mit 8.200 Euro die nied­rigs­ten Ausgaben.

Face­book erlaubt es Par­tei­en und Ver­bän­den, gegen Bezah­lung poli­ti­sche Inhal­te in den Feeds von Nut­zern aus­zu­spie­len. Seit April 2019 nahm der Kon­zern dadurch ins­ge­samt mehr als 51 Mil­lio­nen Euro in Deutsch­land ein, schreibt das Maga­zin. Bei der US-Prä­si­dent­schafts­wahl 2020 flos­sen mehr als 150 Mil­lio­nen Euro in Wer­bung auf Facebook.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.