Coro­na­vi­rus: Grü­ne for­dern schnel­le­re Selbsttest-Zulassung

COVID-19 - Antigen Rapid Test Strip - Coronavirus - SchnelltestFoto: Schnelltest gegen das Coronavirus (Antigen Rapid Test Strip), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Grü­nen for­dern, dass die Zulas­sungs­ver­fah­ren für Coro­na-Selbst­tests beschleu­nigt werden.

Der Fokus müs­se jetzt auf der schnel­len Zer­ti­fi­zie­rung lie­gen, sag­te der Grü­nen-Gesund­heits­po­li­ti­ker Janosch Dah­men am Mitt­woch im RBB-Info­ra­dio. Das sei wich­tig, damit die­se Tests mög­lichst schnell für Jeder­mann zur Ver­fü­gung ste­hen. Stu­di­en zeig­ten, wie erfolg­reich die­se Tests zur Eigen­an­wen­dung sei­en. Sie wür­den vor allem bei Infek­tio­nen in der frü­hen Pha­se helfen.

Auch ande­re Län­der der EU setz­ten des­halb ver­stärkt auf die­se Selbst­tests: „Groß­bri­tan­ni­en setzt jetzt ganz­flä­chig auf Selbst­tests als einen ergän­zen­den Bau­stein der Pan­de­mie­be­kämp­fung. Und wir hin­ken da lei­der hin­ter­her”, so Dah­men. Die Sor­ge sei groß, dass dann zu einem Zeit­punkt, wenn Zulas­sungs­ver­fah­ren nach deut­schem Mus­ter durch sei­en, „die Ver­füg­bar­keit ent­spre­chen­der Tests schlech­ter ist und vor allem kost­ba­re Wochen ver­stri­chen sind im Kampf gegen die Pandemie”.

Zugleich for­der­te der Grü­nen-Poli­ti­ker, dass die Bun­des­re­gie­rung Ankauf­ga­ran­tien aus­spricht. Das sei für die Her­stel­ler ein Anreiz, grö­ße­re Men­gen zu pro­du­zie­ren. Schnell­tests sei­en neben Imp­fen, Kon­takt­ver­fol­gung und Schutz­maß­nah­men der zen­tra­le Bau­stein, so Dahmen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.