CSU: Deutsch­land stoppt ab sofort Afghanistan-Abschiebungen

Flüchtlinge - Migranten - Migration - Frauen - Männer - Personen - AufnahmestelleFoto: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Deutsch­land will vor­erst kei­ne Men­schen mehr nach Afgha­ni­stan abschie­ben, dies hat Bun­des­in­nen­mi­nis­ter Horst See­hofer so entschieden.

Auf­grund der aktu­el­len Ent­wick­lun­gen der Sicher­heits­la­ge wer­den Abschie­bun­gen in das Kri­sen­land zunächst aus­ge­setzt, teil­te BMI-Spre­cher Ste­ve Alter am Mitt­woch über den Kurz­nach­rich­ten­dienst Twit­ter mit.

Die Tali­ban hat­ten nach dem Abzug der NATO-Trup­pen zuletzt eine Groß­of­fen­si­ve gestar­tet und dabei vor allem den Druck auf meh­re­re nörd­li­che Pro­vin­zen Afgha­ni­stans erhöht. Bis­her wur­den neun Pro­vinz­haupt­städ­te durch die Isla­mis­ten erobert, dar­un­ter auch Kun­dus, in deren Nähe die Bun­des­wehr lan­ge sta­tio­niert war.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.