Emnid: Mehrheit der Bürger hat kein Vertrauen in heutige Parteien

Bundestag - Sitzung - Saal - Sitze - Personen - Stühle - VersammlungFoto: Konstituierende Sitzung des Bundestages am 24.10.2017, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Mehrheit der Bundesbürger traut den heutigen Parteien nicht zu, die anstehenden Probleme zu lösen.

Anzeige

Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für die “Bild am Sonntag”. Demnach haben 57 Prozent der Befragten diesbezüglich kein Vertrauen in die aktuellen Parteien.

Nur 40 Prozent haben Zutrauen. Dass eine neue Partei besser für künftige Aufgaben gerüstet wäre, bezweifeln die Bundesbürger dabei aber ebenfalls. 64 Prozent der Befragten glauben laut Emnid nicht, dass eine neue Partei die Probleme besser in den Griff bekäme. Immerhin 31 Prozent glauben, eine neue politische Kraft wäre gut für Deutschland.

Für die Erhebung befragte Emnid für die “Bild am Sonntag” am 5. September 2019 insgesamt 510 Personen. Die Fragestellungen lauteten: “1. Trauen Sie es den heutigen politischen Parteien zu, die anstehenden Probleme zu lösen?” 2. “Glauben Sie, dass eine neue politische Partei oder Bewegung die anstehenden Probleme besser lösen könnte?”

Anzeige

Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.