EU: Fried­rich Merz will Russ­land und Tür­kei stär­ker anbinden

Recep Tayyip Erdogan - Türkischer Politiker - Präsident - TürkeiFoto: Präsident der Türkischen Republik Recep Erdogan, Urheber: dts Nachrichtenagentur

CDU-Vor­sitz­kan­di­dat Fried­rich Merz hat sich dafür aus­ge­spro­chen, die Tür­kei und spä­ter auch Russ­land stär­ker an die Euro­päi­sche Uni­on zu binden.

„Sinn­voll wäre ein erwei­ter­ter euro­päi­scher Wirt­schafts­raum, der Län­dern wie der Tür­kei zum Bei­spiel eine Teil­nah­me am EU-Bin­nen­markt ermög­licht, ohne dass sie auch die Rech­te einer EU-Voll­mit­glied­schaft damit erwer­ben”, sag­te der frü­he­re Uni­ons­frak­ti­ons­vor­sit­zen­de den Zei­tun­gen der Fun­ke-Medi­en­grup­pe (Mon­tags­aus­ga­ben). „Das könn­te eines Tages auch eine Per­spek­ti­ve für Russ­land sein”. Aus­drück­lich füg­te Merz hin­zu: „Das jet­zi­ge Abkom­men mit Groß­bri­tan­ni­en könn­te dafür sogar ein gewis­ses Vor­bild sein.” Für die Tür­kei gebe es auf lan­ge Sicht kei­ne EU-Bei­tritts­per­spek­ti­ve. „Unter­halb die­ser Ebe­ne kann man aber über alles reden”.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.