Face­book: Bun­des­re­gie­rung zahlt 350.000 Euro für Werbung

Facebook - Hauptquartier - Vorderansicht - Mauer - Daumen hoch - Like - USA - KalifornienFoto: Facebook Hauptquartier Vorderansicht (USA/Kalifornien), Urheber: Facebook

Die Bun­des­re­gie­rung hat 2019 mehr als 350.000 Euro für Wer­be­an­zei­gen auf Face­book ausgegeben.

Das berich­tet das Nach­rich­ten­ma­ga­zin Focus unter Beru­fung auf eine Aus­wer­tung der Wer­be­bi­blio­thek des sozia­len Netz­werks. Dem­nach bezahl­te allein das Pres­se- und Infor­ma­ti­ons­amt der Bun­des­re­gie­rung seit März 172.338 Euro für Wer­bung an Facebook.

Unter den Minis­te­ri­en habe das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Arbeit und Sozia­les (103.107 Euro) am meis­ten Geld für Online-Wer­be­an­zei­gen aus­ge­ge­ben, gefolgt von dem Jus­tiz- (46.442 Euro) und dem Fami­li­en­mi­nis­te­ri­um (13.500 Euro).

Face­book erlaubt es Regie­run­gen, Par­tei­en und Ver­bän­den, gegen Bezah­lung poli­ti­sche Inhal­te in den Feeds von Nut­zern zu ver­öf­fent­li­chen. Seit März 2019 habe der US-Kon­zern dadurch ins­ge­samt mehr als zehn Mil­lio­nen Euro in Deutsch­land ein­ge­nom­men, berich­tet das Nach­rich­ten­ma­ga­zin Focus.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.