Grü­ne: Par­tei machen Kli­ma­wan­del für Unwet­ter verantwortlich

Bündnis 90 - Die Grünen - Parteitag - Politik - Tribüne - AufstellerFoto: Sicht auf einen Parteitag der Bündnis 90/Die Grünen, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Grü­nen-Frak­ti­ons­chefin Kat­rin Göring-Eckardt macht den Kli­ma­wan­del für zuneh­men­de Extrem­wet­ter-Ereig­nis­se in Deutsch­land verantwortlich.

„Das sind schon Aus­wir­kun­gen der Kli­ma­ka­ta­stro­phe und das ist ein wei­te­rer Auf­ruf, sich klar zu machen: Das ist schon da, das ist schon hier bei uns”, sag­te sie der RTL/n‑tv-Redak­ti­on mit Blick auf die aktu­el­le Unwet­ter­si­tua­ti­on in West­deutsch­land. „Es hat Tote gege­ben. Das ist etwas, wo ich erst mal mit vol­lem Her­zen bei den Men­schen bin, um die es da geht”, so Göring-Eckardt.

In Rich­tung CSU-Chef Mar­kus Söder, der zuletzt argu­men­tiert hat­te, dass die Grü­nen nicht bereit sei­en, Deutsch­land zu füh­ren, sag­te die Grü­nen-Poli­ti­ke­rin: „Wir sind bereit dazu, es gibt näm­lich auch nicht mehr viel Zeit”. Alle ande­ren sei­en gera­de dabei, sich davon zu ver­ab­schie­den, beherzt die Kli­ma­kri­se anzu­ge­hen, so die Grünen-Politikerin.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.