Poli­tik: Grü­nen-Frak­ti­ons­chefin Kat­rin Göring-Eckardt kri­ti­siert AfD

Katrin Göring-Eckardt - Fraktionschefin-Grünen - Grünen - PolitikerinFoto: Die Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Kurz vor der Land­tags­wahl in Thü­rin­gen hat die Vor­sit­zen­de der Grü­nen-Bun­des­tags­frak­ti­on, Kat­rin Göring-Eckardt, die AfD kri­ti­siert und einen Groß­teil der Par­tei als „Nazis und Faschis­ten” bezeichnet.

„Die AfD besteht heu­te, in ihrer drit­ten Pha­se nach Lucke und Petry, in wei­ten Tei­len aus Nazis und Faschis­ten, die das demo­kra­ti­sche Sys­tem abschaf­fen und Zwie­tracht säen wol­len”, sag­te Göring-Eckardt der „Rhei­ni­schen Post”. Sie sei­en eine „ech­te Gefahr für unse­re Demo­kra­tie, und das muss jedem Wäh­ler klar sein”, so die Grü­nen-Poli­ti­ke­rin weiter.

Es müs­se zudem klar sein: „Es gibt kei­ne Ent­schul­di­gung, heu­te AfD zu wäh­len – auch nicht, wenn man sich abge­hängt fühlt”, sag­te Göring-Eckardt.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.