Kiew: USA und Russ­land zie­hen Diplo­ma­ten ab

Ukrainische Flagge - Figuren - Frau - UkraineFoto: Ukrainische Flagge an einer Figur, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Ver­ei­nig­ten Staa­ten und Russ­land zie­hen ihre Diplo­ma­ten ab. Laut Medi­en­be­rich­ten hält Washing­ton einen Ein­marsch Russ­lands nun für immer wahrscheinlicher.

Die zum staat­li­chen Medi­en­kon­zern Ros­si­ja Sewodnja gehö­ren­de rus­si­sche Nach­rich­ten­sei­te Ria Novos­ti mel­de­te am Sams­tag unter Beru­fung auf eige­ne Quel­len, auch aus der Rus­si­schen Bot­schaft in der Ukrai­ne wür­den Mit­ar­bei­ter das Land ver­las­sen. Dies wer­de auch durch Schwie­rig­kei­ten bei der Ter­min­ver­ein­ba­rung mit den Kon­su­la­ten und der Bot­schaft belegt. Der rus­si­sche Außen­mi­nis­ter Ser­gej Law­row habe nach den Ver­hand­lun­gen mit der bri­ti­schen Außen­mi­nis­te­rin Eliza­beth Truss auf die Mög­lich­keit eines sol­chen Sze­na­ri­os hin­ge­wie­sen, hieß es.

US-Außen­mi­nis­ter Ant­o­ny Blin­ken kün­dig­te unter­des­sen am Sams­tag ein Gespräch mit sei­nem rus­si­schen Amts­kol­le­gen an. Der Russ­land-Ukrai­ne-Kon­flikt scheint sich immer wei­ter zu ver­schär­fen. Russ­land fühlt sich nach eige­nen Anga­ben von einer mög­li­chen NATO-Erwei­te­rung bedroht, die Ukrai­ne wie­der­um will unbe­dingt in das Mili­tär­bünd­nis, weil das Land eine Inva­si­on durch Russ­land fürch­tet. Das bestrei­tet Mos­kau, zieht aber immer wei­ter Trup­pen an der Gren­ze nahe der Gren­ze zur Ukrai­ne auf. Der Wes­ten droht mit Sank­tio­nen für den Fall einer Inva­si­on, ist aber mit direk­ter mili­tä­ri­scher Hil­fe für die Ukrai­ne zurückhaltend.

Beson­de­rer Streit­punkt bei mög­li­chen Sank­tio­nen ist auch die Ost­see-Pipe­line Nord Stream 2, die Deutsch­land schnel­ler mit rus­si­schem Gas ver­sor­gen soll. Die USA und die Ukrai­ne waren schon vor der jüngs­ten Eska­la­ti­on gegen die Pipe­line, weil sie ums eige­ne Geschäft fürch­ten und Deutsch­land eine höhe­re Abhän­gig­keit von Russ­land pro­phe­zei­en. Die ist aber jetzt schon gege­ben, ein gro­ßer Teil des Öl- und Gas­ver­brauchs kommt aus Russland.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.