Politik: Labour macht Weg für vorgezogene Neuwahlen in GB frei

Big Ben - Turm - Uhr - Palace of Westminster - London - England - GroßbritannienFoto: Sicht auf den Big Ben, London, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der Weg für vorgezogene Neuwahlen in Großbritannien im Dezember ist offenbar frei.

Die britische Labour-Partei teilte am Dienstagmittag mit, dass man dem Vorschlag von Premierminister Boris Johnson für ein Wahlgesetz zustimmen werde. Bisher hatte die Partei von Oppositionsführer Jeremy Corbyn dem Regierungschef drei Mal den Wunsch nach Neuwahlen verwehrt. Nachdem die EU aber einer Verschiebung der Brexit-Frist bis Ende Januar zugestimmt habe, sei ein No-Deal-Brexit zunächst vom Tisch, so Corbyn.

Anzeige

Man könne vorgezogenen Neuwahlen nun zustimmen. “Wir werden jetzt die ehrgeizigste und radikalste Kampagne für echte Veränderungen starten, die unser Land jemals gesehen hat”, kündigte der Labour-Chef an. An welchem Datum die Neuwahlen genau stattfinden sollen, war zunächst unklar. Die finale Abstimmung für das von Johnson eingebrachte Wahlgesetz wird voraussichtlich am Dienstagabend stattfinden.

Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.