Lock­down: Hel­ge Braun ver­tei­digt neue Corona-Auflagen

It's Corona-Time - Wir haben vorübergehend geschlossen - Laden - ÖffentlichkeitFoto: Geschlossener Einkaufsladen aufgrund Coronakrise, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Kanz­ler­amts­chef Hel­ge Braun hat die Coro­na-Auf­la­gen ver­tei­digt, die am Mon­tag bun­des­weit in Kraft getre­ten sind.

„Ange­sichts der rasant stei­gen­den Fall­zah­len und der damit ver­bun­de­nen Sor­ge, dass unser gan­zes Gesund­heits­sys­tem in Stress kommt und über­las­tet wird, ist es lei­der not­wen­dig”, sag­te Braun am Mon­tag­mor­gen im RBB-Info­ra­dio. „Das Ziel ist, dass wie­der unter die­se Mar­ke von 50 kom­men, wo dann die Gesund­heits­äm­ter wie­der in der Lage sind, die Kon­tak­te nach­zu­ver­fol­gen. Das war ja genau das, was uns über den Som­mer die Sta­bi­li­tät bei den Infek­ti­ons­zah­len ermög­licht hat”.

Und des­halb wer­de man in zwei Wochen – also zur Halb­zeit die­ser Maß­nah­men – wie­der zusam­men­kom­men und schau­en, ob man auf einem guten Weg dort­hin sei. „Geht es schnell in die rich­ti­ge Rich­tung oder eben nicht und muss man eben mehr oder weni­ger Maß­nah­men nach zwei Wochen noch­mal erwä­gen?” Wei­ter sag­te Braun: „Unser erklär­tes Ziel ist, dass wir Ende Novem­ber die Maß­nah­men in die­ser Stren­ge been­den wol­len. Es geht dabei ja auch dar­um, dass man der deut­schen Wirt­schaft das Weih­nachts­ge­schäft und uns allen sozu­sa­gen die Weih­nachts­fei­er auch im Krei­se der Fami­lie ermöglicht”.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.