Nie­der­sach­sen: Land will 2G-Regel flä­chen­de­ckend einführen

Zone - Maskenpflicht - Hinweis - Schild - Einkaufsstraße - Stadt EmdenFoto: Maskenpflicht in der Innenstadt (Emden), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Lan­des­re­gie­rung in Nie­der­sach­sen will flä­chen­de­ckend nur noch Geimpf­ten und Gene­se­nen Zutritt zu bestimm­ten Ein­rich­tun­gen gewähren.

„Ich gehe fest davon aus, dass wir das 2G-Modell in Nie­der­sach­sen wei­ter aus­wei­ten wer­den”, sag­te Nie­der­sach­sens Gesund­heits­mi­nis­te­rin Danie­la Beh­rens (SPD) der „Neu­en Osna­brü­cker Zei­tung” (Frei­tag­aus­ga­be). „Denk­bar ist bei­spiels­wei­se, dass wir über­all im Bereich der Gas­tro­no­mie, von Ver­an­stal­tun­gen und Zusam­men­tref­fen grö­ße­rer Per­so­nen­grup­pen abseh­bar auf 2G set­zen – und das vor­aus­sicht­lich unab­hän­gig von Schwel­len­wer­ten und Warn­stu­fen”. Dann kön­ne man eben nur noch dabei sein, wenn man ent­we­der gene­sen oder geimpft ist. „Wir kön­nen die­ser vier­ten Coro­na-Wel­le aus mei­ner Sicht nur mit einem kla­ren 2G-Regime begeg­nen”, füg­te die SPD-Poli­ti­ke­rin hinzu.

Beden­ken, solch stren­ge Vor­ga­ben könn­ten einer indi­rek­ten Impf­pflicht gleich­kom­men, wies die Minis­te­rin zurück. Jeder kön­ne immer noch selbst ent­schei­den, ob er sich imp­fen las­se oder eben nicht – müs­se bei einer Impf-Ableh­nung dann aller­dings auch mit den Kon­se­quen­zen leben. „Wir wer­den uns aus die­ser Pan­de­mie nicht heraus­tes­ten, son­dern nur her­aus­imp­fen kön­nen. Und die der­zei­ti­ge Impflü­cke berei­tet uns größ­te Sor­gen, also die vie­len Men­schen, die sich noch nicht haben imp­fen las­sen. Die­se Per­so­nen­grup­pe wird es in der Tat schwie­rig haben, durch den Herbst und den Win­ter zu kom­men, wäh­rend die­je­ni­gen, die sich haben imp­fen las­sen, es gut schaf­fen wer­den”, sag­te Behrens.

Mit Blick auf das Weih­nachts­fest geht die Che­fin des Gesund­heits­res­sorts nicht von neu­en Kon­takt­be­schrän­kun­gen aus – jeden­falls nicht unter 2G-Gesichts­punk­ten. „Die har­ten Kon­takt­be­schrän­kun­gen aus der zwei­ten und drit­ten Wel­le der Pan­de­mie wird es so für Geimpf­te und Gene­se­ne nicht wie­der geben. Für das Weih­nachts­fest emp­feh­le ich auch den Gene­se­nen und Geimpf­ten, vor­her noch einen Test zu machen, damit man vor allem mit älte­ren Men­schen sicher und beru­higt Weih­nach­ten fei­ern kann”, so Behrens.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.