Poli­tik: SPD-Vor­sitz­kan­di­dat Ahrens für AfD-Bundestagsvizepräsidenten

AfD-BundestagsfraktionFoto: Sicht auf die Bundestagsfraktion AFD, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der Baut­zener Ober­bür­ger­meis­ter Alex­an­der Ahrens, der mit Simo­ne Lan­ge für den SPD-Vor­sitz kan­di­diert, hat sei­ne Par­tei dazu auf­ge­ru­fen, die Blo­cka­de gegen einen AfD-Bun­des­tags­vi­ze­prä­si­den­ten aufzugeben.

„Na dann wäh­len wir einen Bun­des­tags­vi­ze­prä­si­den­ten von denen, die reprä­sen­tie­ren immer­hin einen gewis­sen Anteil an Leu­ten, die sie gewählt haben”, sag­te Ahrens vor dem Start der 23 SPD-Regio­nal­kon­fe­ren­zen dem „Tages­spie­gel” (Mitt­wochs­aus­ga­be).

Er gehe offen mit der AfD um und rede mit deren Ver­tre­tern ganz nor­mal, füg­te der SPD-Poli­ti­ker hin­zu. „Wenn die sich dane­ben beneh­men, posi­tio­nie­re ich mich entsprechend.”

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.