Poli­zei: Bun­des­re­gie­rung ver­schiebt das Musterpolizei-Gesetz

Polizei - Polizisten - Polizistin - Personen - Karneval - Ausrüstung - Waffen - UniformenFoto: Polizisten im Karneval, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Bun­des­re­gie­rung wird ihr Ziel ver­feh­len, die Poli­zei­ge­set­ze in Bund und Län­dern in die­ser Wahl­pe­ri­ode zu vereinheitlichen.

Mit einem Mus­ter­ge­setz für die Poli­zei rech­net das Bun­des­in­nen­mi­nis­te­ri­um nach eige­nen Anga­ben nicht vor dem Herbst 2021, wie die Zei­tun­gen der Fun­ke-Medi­en­grup­pe (Diens­tag­aus­ga­ben) berich­ten. Auf Drän­gen der Uni­ons­par­tei­en hat­te die Gro­ße Koali­ti­on ein Mus­ter­po­li­zei­ge­setz ver­ein­bart. Man wol­le „kei­ne Zonen unter­schied­li­cher Sicher­heit”, hieß es zur Begrün­dung im Koali­ti­ons­ver­trag. Statt­des­sen droht nach Ansicht des FDP-Innen­po­li­ti­kers Kon­stan­tin Kuh­le nun „eine von Bun­des­land zu Bun­des­land stark abwei­chen­de Rechts­la­ge” mit feh­len­der Pla­nungs­si­cher­heit für die Beam­ten. „Die­se Rechts­un­si­cher­heit hät­te ver­hin­dert wer­den kön­nen”, sag­te Kuh­le den Fun­ke-Zei­tun­gen. „Innen­mi­nis­ter See­hofer hät­te das Pro­jekt zur Chef­sa­che machen müs­sen”, so Kuh­le. Zeit­gleich schu­fen Bun­des­län­der wie Bay­ern und Nord­rhein-West­fa­len nach sei­ner Ansicht „Tat­sa­chen”, als sie neue Poli­zei­ge­set­ze ver­ab­schie­de­ten. „Damit wird es immer schwe­rer, ein­heit­li­che Ein­griffs­be­fug­nis­se abzu­stim­men”, kri­ti­sier­te der FDP-Politiker.

Seit Som­mer 2017 arbei­tet eine Exper­ten­grup­pe aus Bund und Län­dern an einem Ent­wurf. Bis­lang war ein Ergeb­nis für Herbst 2020 in Aus­sicht gestellt wor­den. Jetzt räum­te das Innen­mi­nis­te­ri­um in der Ant­wort auf eine par­la­men­ta­ri­sche Anfra­ge der FDP-Frak­ti­on ein, das Datum zum Abschluss die­ses Pro­zes­ses kön­ne „der­zeit noch nicht bestimmt wer­den”. Nach jet­zi­ger Pla­nung der Gre­mi­en sei mit einer Ein­brin­gung der Ergeb­nis­se in die IMK „nicht vor dem Jahr 2021 (Herbst-IMK) zu rech­nen.” Es sei eine „sehr kom­ple­xe Mate­rie, bei der sich die betei­lig­ten Gre­mi­en mit einer Viel­zahl an Fra­ge­stel­lun­gen zu beschäf­ti­gen haben”.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.