Russ­land: Ende von Mili­tär­übun­gen auf der Krim gemeldet

Flagge - Ukraine - Parlament - KiewFoto: Sicht auf die ukrainische Flagge am Parlament in Kiew, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Im Ukrai­ne-Kon­flikt gibt es von­sei­ten Russ­lands wei­te­re Signa­le der Ent­span­nung. Das Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­um in Mos­kau mel­de­te den Abschluss von Militärübungen.

Dem­nach sol­len die teil­neh­men­den Mili­tär­ein­hei­ten an ihre regu­lä­ren Ein­satz­or­te zurück­keh­ren. Bereits am Diens­tag hat­te Russ­land Ent­span­nungs­si­gna­le gesen­det und einen teil­wei­sen Trup­pen­ab­zug von der Gren­ze zur Ukrai­ne ange­kün­digt. Der Umfang die­ses Abzugs blieb aber zunächst wei­ter unklar. Zuvor hat­te es vor allem aus den USA Spe­ku­la­tio­nen über einen unmit­tel­ba­ren bevor­ste­hen­den rus­si­schen Angriff auf die Ukrai­ne gegeben.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.