Russ­land: Teil­wei­sen Trup­pen­ab­zug von Gren­ze zur Ukraine

Flagge - Russlannd - Trikolore - Panslawische Farbe - FahnenmastFoto: Trikolore Flagge von Russland, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Im Ukrai­ne-Kon­flikt gibt es von­sei­ten Russ­lands ers­te Signa­le der Ent­span­nung. Man habe damit begon­nen, eini­ge Trup­pen von den an die Ukrai­ne angren­zen­den Mili­tär­di­strik­ten abzuziehen.

Dies teil­te das Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­um in Mos­kau am Diens­tag mit. Hin­ter­grund sei der Abschluss von Mili­tär­übun­gen. Wie vie­le rus­si­sche Sol­da­ten genau von der Gren­ze zur Ukrai­ne abge­zo­gen wer­den, blieb zunächst unklar. Der Trup­pen­auf­marsch hat­te zuletzt in der Ukrai­ne und in der west­li­chen Welt für zuneh­men­de Kriegs­angst gesorgt.

Russ­land selbst hat­te bestrit­ten, eine Inva­si­on der Ukrai­ne zu pla­nen, aber den­noch Trup­pen ent­lang der Gren­ze zusam­men­ge­zo­gen. Mos­kau sorgt sich nach eige­nen Anga­ben um eine NATO-Ost­erwei­te­rung auf die Ukrai­ne. Die Ukrai­ne wie­der­um will aus Angst vor rus­si­scher Inva­si­on so schnell wie mög­lich in das Militärbündnis.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.