Russ­land: Wla­di­mir Putin erklärt Befrei­ung der Regi­on Luhansk

Wladimir Wladimirowitsch Putin - Präsident der russischen FöderationFoto: Präsident der russischen Föderation Wladimir Putin, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der rus­si­sche Prä­si­dent Wla­di­mir Putin hat am Mon­tag offi­zi­ell die Regi­on Luhansk für „befreit” erklärt.

Putin habe das rus­si­sche Mili­tär, sowie Streit­kräf­te der pro­kla­mier­ten „Volks­re­pu­blik Lug­ansk”, zur „Befrei­ung des Ter­ri­to­ri­ums” beglück­wünscht, berich­te­te die Nach­rich­ten­agen­tur „Tass” am Mon­tag. „Ich gra­tu­lie­re euch allen und wün­sche wei­te­re Erfol­ge”, sag­te Putin dem­nach bei einem Tref­fen mit dem rus­si­schen Ver­tei­di­gungs­mi­nis­ter Ser­gey Shoi­gu. Der Prä­si­dent habe indes­sen das Mili­tär ange­wie­sen, „ein­schließ­lich der Grup­pen ‘Ost‘ und ‘West‘, ihre Auf­ga­ben nach zuvor geneh­mig­ten Plä­nen und nach einem ein­heit­li­chen Ent­wurf umsetzen”.

Zuvor hat­te das rus­si­sche Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­um die Ein­nah­me der ost­ukrai­ni­schen Stadt Lys­syt­schansk gemel­det. Dem bri­ti­schen Mili­tär­ge­heim­dienst zufol­ge wird sich der Fokus der rus­si­schen Trup­pen wohl nun auf die Erobe­rung der Oblast Donezk ver­la­gern. Lys­syt­schansk war dem­nach das letz­te ver­blie­be­ne gro­ße Bevöl­ke­rungs­zen­trum im Gebiet Luhansk. In der Oblast Donezk ste­he dage­gen ein gro­ßer Teil noch immer unter der Kon­trol­le der ukrai­ni­schen Streit­kräf­te, so die Briten.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.