Poli­tik: Söder mit 91,3 Pro­zent als CSU-Chef wiedergewählt

Markus Söder - Politiker - CSU-ParteivorsitzenderFoto: Markus Söder der Parteivorsitzende der CSU, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Mar­kus Söder ist als CSU-Chef wie­der­ge­wählt. Auf dem Par­tei­tag in Mün­chen wur­de er am Frei­tag mit 91,3 Pro­zent Zustim­mung im Amt bestätigt.

Gleich­zei­tig ver­bes­ser­te er sogar sein Ergeb­nis vom Janu­ar, als er mit 87,4 Pro­zent der Stim­men zum Nach­fol­ger von Horst See­hofer als Vor­sit­zen­der der CSU gewählt wurde.

Im März 2018 hat­te Söder See­hofer bereits als Minis­ter­prä­si­dent von Bay­ern abge­löst. Vor sei­ner Wie­der­wahl hat­te Söder am Frei­tag den Anschlag auf die Syn­ago­ge von Hal­le (Saa­le) ver­ur­teilt. Die Demo­kra­tie in Deutsch­land habe sich ver­än­dert, der „demo­kra­ti­sche Boden” vibriere.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.